Schanigarten - Eröffnung der Wiener Wirte

Christine Krötlinger freut sich darüber, dass ihre „Griechenbeisl-Bierbrezn“ so
begeistert Zuspruch finden. KommRat Erwin Pellet (WIFI-Kurator) und
Michl Erb Senior & Junior greifen begeistert zu.

Kaum gibt es die ersten warmen Sonnenstrahlen, gibt es auch schon die ersten Diskussionen: wer ist zu groß, wer hat länger offen, wer hat einen Sessel mehr als im Vorjahr, wer war letztes Jahr nicht brav und darf heuer überhaupt nicht seine Garten eröffnen, etc. -Sicher alles wichtige Themen, für die unsere Stadtverantwortlichen Entscheidungen treffen müssen!



Im Schanigarten schmeckt ein frisch gezapftes Krügerl Schwechater Hopfenperle noch einmal so gut! v.l.n.r.: Helmut Hein (Brau Union Österr.), BzVst. KommRat Franz Grundwalt, KommRat Hermann Prilisauer (Vst.FG-Gastronomie), „Griechenbeisl-Hausherr“ Fritz Krötlinger und Mag. Gerhard Leitner (Brau Union Österr.)
Aber das Wichtigste dürfen wir dabei nicht vergessen: es geht einem einfach das Herz auf, wenn die immer schöner werdenden Gast- und Schanigärten nicht nur das Stadtbild verschönern, sondern den Gästen unserer Stadt zum kulinarischen Sommererlebnis verhelfen.


Für viele Gastronomen ist der „Garten“ auch zum Aushängeschild und zu einer Überlebensfrage seines Lokales geworden. Und so bitten wir wiederum alle unsere so hoch geschätzten Gäste, zu täglicher und nächtlicher Stunde ein zartes und nicht zu stimmgewaltiges Plauscherl zu starten, damit auch die Anrainer, die oft neidvoll auf die glücklichen Gesichter herabblicken, ihre wohlverdiente Freizeit in Ruhe genießen können. So wurden heuer stellvertretend für alle Wiener Wirten zum Saisonstart im Tradtitions-Restaurant Griechenbeisl die Sessel im Garten aufgestellt und ein feines Fässchen Schwechater Hopfenperle angeschlagen.

Zum feurigen Gulasch aus dem Kochtopf der Familie Krötlinger
ein resches Semmerl für den Bezirksvorsteher KommRat Franz Grundwalt


Home