Das "tönende" Kaffeehaus

Mit einem gemütlichen Herbstfest startete im Café Weimar (9., Währinger Straße 68) die Aktion „Musik im Café“ – eine Renaissance des Wiener Konzert-Cafés, die eine alte Tradition fortsetzt: Musik hör- und erlebbar zu machen. Das Wiener Kaffeehaus verkörpert neben dem Heurigen und der Wiener Küche die typische Wiener Gemütlichkeit, die einzigartige Atmosphäre der Stadt. Mit „Musik im Café“ setzen die Wiener Kaffeehäuser einmal mehr ein starkes Zeichen, das die Lebendigkeit und das Flair der Stadt ganz entscheidend mitbeeinflusst.



Neben dem traditionellen Kaffeesieder-Ball, einem der Höhepunkte der Wiener Ballsaison, bietet man dem Kaffeehauspublikum zusätzlich mehr als 300 kleinere und größere Kulturveranstaltungen – vom Pianoabend über Lesungen, Kabarett, Vernissagen, Ausstellungen bis zum Musik- und Sprechtheater an. Und das um den wohlfeilen „Eintrittspreis“ im Gegenwert eines „Kleinen Braunen“.



Home