Der Wiener Heurige ist eine
Kommunikationsplattform



Umweltstadträtin DI Isabella Kossina, Weinprinzessin Maria I.,Bgm. Dr. Michael Häupl,
ÖKR Ing. Franz Mayer (Präs. WLK) und Dompfarrer Anton Faber.

Bereits zum zweiten Mal bildeten 21 Wiener Heurigenbetriebe auf der Wiener Freyung ein malerisches Heurigendorf und gaben drei Tage hindurch eine wirklich gute Visitenkarte für die Betriebe am Rande der Stadt ab. Begeistert vom schönen Ambiente dieses "Dorfes" zeigte sich auch Wiens Landesvater und Bürgermeister Dr. Michael Häupl, der im Zeiserlwagen zur Eröffnung kam. So verlegte er kurzerhand einen wichtigen Gesprächstermin ins Heurigendorf und plauderte hier beim G´spritzten angeregt mit Innenminister Dr. Ernst Strasser.




BM Dr. Ernst Strasser war von Heurigendorf begeistert


"Der Wiener Heurige ist die Kommunikationsplattform und -drehscheibe unserer Stadt" - so Dr. Häupl. "Unser Ziel, die alte Institution "Heuriger" in die Stadt zu bringen, haben wir mit Erfolg erreicht!" - so Kammerdirektor Ing. Robert Fitzthum (WLK), der das Heurigenfest in der City hervorragend mit seinem Team organisiert hatte. Den Erfolg unterstrichen auch die 15.000 Besucher, die trotz hochsommerlicher Temperaturen auf die Freyung kamen und hier beim "Heurigen" einkehrten.



Vom Burgtheater zum Heurigendorf - Die Ehrengäste kamen mit dem Zeiserlwagen

Home